Ameisen im Rasen bekämpfen

Wenn Ameisen im gepflegten Rasen ihren Ameisenbau errichten, ist der Gartenbesitzer in den meisten Fällen nicht sehr erfreut darüber. Der Ameisenbau im Rasen kann zudem die Rasenpflanzen schädigen und dazu führen, daß sich Unkräuter leichter im Rasen festsetzen können. Aus diesem Grund sollte man die Ameisen im Rasen bereits frühzeitig bekämpfen um die Entstehung eines unschönen Ameisenbaus zu verhindern und auch der Ausbreitung von Unkräutern vorzubeugen. Sinnvoll ist auch das regelmäßige mähen der Rasenfläche, da dadurch den Ameisen das bauen von größeren Ameisenbaus deutlich erschwert wird.

Die einfachste Ameisenbekämpfungsmaßnahme besteht in der Verwendung von Ameisenködern. Dieser Freßköder wird entweder direkt auf eine oder mehrere Ameisenstraßen gestreut oder mit einer Köderbox direkt neben der Ameisenstraße oder dem Ameisenbau platziert. Giftfreie Möglichkeiten zur Ameisenbekämpfung sind dagegen das Ausgraben des Ameisenbaus und das Übergießen des Ameisenbaus mit heißem Wasser. Diese beiden Ameisenbekämpfungsmaßnahmen ruinieren jedoch auch die Rasenpflanzen bzw. die Rasenfläche. Daher ist die Ameisenbekämpfung mit Ameisenködern vorzuziehen. Die Anwendung der Freßköder ist zudem einfacher zu handhaben und weniger aufwendig in der Umsetzung.